Gründung im Jahr 2007

Verwaltetes Anlagevermögen ca. EUR 600 Mio.

Fokussierung auf Erwerb von bezahlbarem Wohnraum in deutschen Mittelzentren

ICD 8 Quadrat

Platziertes Investment

Primus Valor ImmoChance Deutschland Renovation Plus (ICD 8)

Mit einem geplanten Eigenkapital von EUR 25 Mio. Mitte Februar 2017 in den Vertrieb gestartet, konnte der Immobilien-AIF Primus Valor ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus (ICD 8) bis 31. Mai 2018 insgesamt knapp EUR 85 Mio. platzieren. Investiert wird vor allem in bezahlbaren Wohnraum in deutschen Mittelzentren. Im Verhältnis günstige Einkaufspreise sowie ein weitestgehend marktunabhängiges, zusätzliches Rendite-Potential durch aktive Sanierungs- und Renovierungsarbeiten kennzeichnen die bisherigen Objekte der Fondsgesellschaft. Die Mietrenditen betragen in der Regel 6 Prozent oder mehr.

Details

Ausschüttungs-Historie

Alle bisher aufgelegten Immobilien-Investments erfüllen oder übertreffen ihre Prognose

Stabil-hohe Ausschüttungen kennzeichnen alle Primus Valor Immobilien-Investments. Besonders fallen dabei die Ergebnisse der beiden bisherigen Renovation-Fonds Plus ins Auge: der ICD 5 R+ konnte bereits etwa drei Jahre nach dem Ende der Platzierungsphase wieder aufgelöst werden. Die Rendite: mindestens 11 Prozent pro Jahr. Die Auszahlung des ICD 7 R+ liegt zwei Jahre nach Fondsschließung durch die Verkäufe der Immobilien-Portfolien Wetzlar, Rheine und Crailsheim bei über 60 Prozent. Weiterhin sind mehr als 70 Prozent des Eigenkapitals investiert.

Details

Primus Valor ist das Emissionshaus mit dem stärksten Wachstum in Deutschland

Wie der Branchendienst Cash-Online in seinem jährlichen Ranking feststellt, ist Primus Valor allein mit der Platzierung des ICD 8 das Emissionshaus mit dem stärksten Wachstum in ganz Deutschland. Um satte 385 Prozent übertrifft das Ergebnis 2017 das des Vorjahres eindrucksvoll. Unter den Anbietern voll regulierter Produkte (AIF) nimmt das Emissionshaus mit 51,0 Millionen Euro Rang 7 ein.

Details

Immobilien-Verkäufe

Track-Record einmal “von unten betrachtet”

Die Immobilien Dortmund, Krefeld und Hilden haben absolut betrachtet die bisher “geringste Wertsteigerung” aller seit der Gründung des Emissionshauses Primus Valor im Jahr 2007 verkauften Immobilien erfahren. Trotzdem liegt die Differenz zwischen An- und Verkauf bei durchschnittlich +19,60 Prozent. Die Haltedauer der drei Objekte lag gerade einmal zwischen 2 Jahren und 5 Monaten sowie 3 Jahren und 1 Monat.

Details

Aktives Immobilienmanagement

Der Name “Renovation Plus” ist Programm

Die vom Management der Primus Valor gekauften Immobilien-Portfolien sind grundsolide, aber meist noch nicht perfekt. Sie können durch vielfältige Sanierungsmaßnahmen sowie durch An- oder Neubauten weiter optimiert werden. Dadurch besteht die Möglichkeit zusätzliche Renditen, unabhängig von der allgemeinen Marktentwicklung, zu erwirtschaften. 

Details

Auszeichnungen